Trauringe: Merkmale sehr guter Trauringe!

Der moderne Schmuckmarkt bietet eine große Palette an verschiedenen Varianten von Trauringen. Die bewährten Klassiker bleiben jedoch auf der Hochzeitsmode. Dies ist nicht verwunderlich, da der Ehering ständig getragen wird und daher möglichst diskret, elegant und für ein Abendkleid sowie normale Jeans und ein T-Shirt geeignet ist. Traditionelle Performance bedeutet keinesfalls absoluten Minimalismus – es gibt viele verschiedene Variationen.

Wenn Sie die traditionellste Version des Trauringes verwenden, ist dies eine glatte, abgerundete Form, die keinen Dekorring von durchschnittlicher Dicke aufweist – etwa 3 mm. Moderner und klassischer Schmuck umfasst auch flache und matte Modelle, die dem Ring ein einzigartiges Aussehen verleihen, sowie Produkte mit einer kleinen Gravur und diskreten Edelsteinen. Die Form bleibt normal rund. Die zurückhaltende Ausführung macht den klassischen Ring bequem und für die meisten Kleiderschränke geeignet, was wichtig ist, da das Tragen von Abendkleidern für ein sehr ausgeklügeltes Design eines riesigen Rings für das Leben unpraktisch und einfach unmöglich ist.

Der Hauptvorteil von klassischem Schmuck ist seine praktische Anwendbarkeit. Der übliche goldene oder silberne Rand des Ringfingers wird von anderen sofort als Statuszeichen gelesen und daher mit jedem Kleidungsstil kombiniert, der luxuriös und lässig ist.

Materialien

Für die Herstellung von klassischen Trauringen werden traditionelle Metalle (Gold, Silber, Platin) und seltener – Titan, Wolfram, Kupfer, Zinn verwendet.

Gold

Meistens fällt die Wahl auf Gold, weich und glänzend, das von der ewigen Liebe der Ehepartner spricht. Moderne Schmuckkunst bietet eine Vielzahl von Farbtönen dieses Edelmetalls an – Weiß, Gelb, Rosa, Rot, Schwarz. Die Farbe des Goldes ändert sich durch Zugabe verschiedener Unreinheiten – Kupfer, Silber, Rhodium. Abhängig von den Kosten für zusätzliches Material variiert der Preis des Endprodukts sowie seine Eigenschaften.

Wenn Sie dem Accessoire ein kleines Highlight hinzufügen möchten, ohne dabei die Tradition zu brechen, wählen Sie einen Ring, der aus mehreren Goldsorten besteht: Die Kombination aus Weiß und Pink wirkt sehr zart; helleres Rot passt gut zu Schwarz; hellgelb mit rotem Look genauso gut.

Eine interessante Option ist die Kombination von matter und glänzender Textur. Beispielsweise kann ein leuchtender gelber Streifen mit mattweißen Einlagen eingefasst sein. In den meisten Fällen haben Goldhochzeitsringe 585 Probe. Dies ist ein Standard, der alle einzigartigen Eigenschaften von Gold bewahrt, gleichzeitig aber das Produkt recht haltbar macht. Für Liebhaber der reinsten Legierungen ist es möglich, Schmuckstücke aus der 900 Probe herzustellen. Denken Sie jedoch daran, dass es unbedingt breit sein muss. Dünne weiche Felgen können im ersten Betriebsjahr brechen. Die Pflege eines solchen Rings wird auch sehr sorgfältig erfolgen.

Silber

Der klassische Silberring wirkt elegant und stilvoll. Dieser Ring benötigt keine zusätzlichen Details, um den perfekten Geschmack und die Zurückhaltung des Besitzers zu betonen. Im glänzenden Design verblüffen solche Accessoires ruhigen Adel. Matt und flach wirken Sie modern.

Das Metall wird auch bei vorsichtiger Verwendung ausschließlich unter Sauerstoffeinwirkung oxidiert. Daher sollte ein solches Juwel regelmäßig gereinigt, poliert und vor jeglicher Chemie und sogar vor banalem Schweiß geschützt werden.

Platin

Dies ist das teuerste Metall, fast doppelt so teuer wie Gold, aber gleichzeitig das verschleißfesteste.  Platin ist ein ziemlich schweres Material, das je nach Präferenz sowohl von Vorteil als auch von Nachteil sein kann. Platin-Trauringe, selbst in einer einfachen klassischen Version, wirken luxuriös und unterstreichen den Status und den Geschmack des Besitzers. Das Metall ist gut gravierend und mit eingelegten Steinen versehen und perfekt mit Diamanten kombiniert.

Dieser Beitrag wurde unter Hochzeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.